Wir im Weinland

Nachrichten und Berichte, Hintergründe und Meinungen zum rheinland-pfälzischen Wein
Subscribe

Im Studium generale Wissenswertes über Wein erfahren

April 26, 2009 Von: admin Kategorie: Allgemein

MAINZ. Weinwirtschaft, Fehlaromen im Wein, Weinkultur in China – mit einem bunten Cuvée aus Themen rund um das Thema Wein lädt das Studium generale der Universität Mainz interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Vorlesungsreihe „Weinwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz“ ein. An insgesamt zwölf Terminen betrachten Experten aus den unterschiedlichsten Forschungsgebieten das Thema Wein im Blickwinkel ihres jeweiligen Fachgebiets.

Am vergangenen Donnerstag startete die Reihe mit einem Vortrag von Professor Dr. Helmut König vom Institut für Mikrobiologie und Weinforschung der Universität Mainz zur „Umwandlung von Most in Wein durch Mikroorganismen“. Die Veranstaltungen finden im Sommersemester 2009 jeweils donnerstags von 18-19 Uhr im Hörsaal 16 im Forum universitatis, Johann-Joachim-Becher-Weg 4, auf dem Campus der Universität Mainz statt. Der Vortrag am 9. Juli findet außerplanmäßig im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim, Wormser Straße 111. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Anmeldung nicht erforderlich. Lies den Rest des Eintrages →

Weinfrühling zwischen Mandelstein und Feuerlay

April 24, 2009 Von: admin Kategorie: Allgemein

Im Rahmen des 14. Mittelrheinischen Weinfrühlings laden junge Winzer und Köche für kommenden Sonntag, 24. April, zu Leckereien aus Küche und Keller ein. Bei einer Wanderung durch Mandelstein, Ohlenberg, Feuerlay und die übrigen Weinbergslagen der Bopparder Hamm , bieten die Winzer Proben ihrer Weine an. Um 10 Uhr geht’s los.

  • Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

40 Winzer stellen in Bochum 250 Weine vor

April 14, 2009 Von: admin Kategorie: Allgemein

“Probieren, informieren, genießen und kaufen” – so lautet auch das Motto der 2. WeinMesse Rheinland-Pfalz in der Jahrhunderhalle in  Bochum. 40 Winzer aus Rheinland-Pfalz stehen dem Weininteressierten dort Rede und Antwort zu ihren Produkten. Darüber hinaus stehen mehr als 250 Weine, Schaum- und Perlweine verschiedener Jahrgänge zur Verkostung. “Ein attraktive Preis-Genuss-Verhältnis soll zum direkten Einkauf beim Winzer animieren”, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter.

Aber nicht nur der Privatkunde finde auf der Messe, was er sucht. Auch für Gastronomen und Fachhändler stelle die Messe eine interessante Plattform dar. Die Besucher erhalten für den Eintrittspreis von 7 Euro eine Tageskarte und ein Rheinland-Pfalz-Probierglas sowie freie Probiermöglichkeiten an sämtlichen Ständen. Neben der Möglichkeit der Degustation und des direkten Weineinkaufs werden landestypische Spezialitäten und Delikatessen sowie Accessoires und touristische Angebote aus Rheinland-Pfalz präsentiert. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine “Weinerlebniswelt”.

Lies den Rest des Eintrages →

Rendezvous der Weinelite

April 02, 2009 Von: admin Kategorie: Allgemein

hering

Stoßen auf eine erfolgreiche Veranstaltung Wein im Schloss 2009 an: Weinbauminister Hendrik Hering, Rheinhessenweinkönigin Lisa Bunn, Kammerpräsident Norbert Schindler MdB, Moselweinkönigin Sonja Christ (v.l.n.r.) Stoßen auf eine erfolgreiche Veranstaltung Wein im Schloss 2009 an: Weinbauminister Hendrik Hering, Rheinhessenweinkönigin Lisa Bunn, Kammerpräsident Norbert Schindler MdB, Moselweinkönigin Sonja Christ (v.l.n.r.).

Die renommierte Spitzenweinpräsentation Wein im Schloss wird bei ihrer 13. Auflage am 3. Mai wieder zu einem Rendezvous der Wein­elite aus allen sechs rheinland-pfälzischen Anbaugebieten. Der Einladung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz folgen in diesem Jahr 93 Winzer mit einer Auswahl ihrer besten Weine zu einer in dieser Form einmaligen Präsentation. Kammerpräsident Norbert Schindler und der rhein­land-pfälzische Weinbauminister Hendrik Hering als Schirmherr betrachten Wein im Schloss als Leistungsschau der Superlative, mit der Deutschlands Weinland Nr. 1 einen Blick auf sein außerordentliches Potenzial eröffne.

Bei einem gemeinsamen Pressegespräch in Koblenz stellten Schindler und Hering das Konzept der Präsentation vor. Demnach wolle das größte weinbautreibende Bundesland nicht allein durch beeindruckende Zahlen bei Rebflä­chen, Betrieben oder Erntemengen seine Spitzenposition untermauern, sondern auch mit außergewöhnlichen Qualitäten, dargeboten in einer Vielzahl interessanter Geschmacksrich­tungen. Präsident Schindler: “Das Kurfürstliche Schloss wird am 3. Mai zum Spiegel der be­sonderen Leistungsfähigkeit der rheinland-pfälzischen Winzer und ihrer kon­sequent verfolg­ten Qualitätsphilosophie. Verbunden mit den klimatischen und geologischen Vorteilen als Geschenk der Natur sowie mit dem von Landwirtschaftskam­mer und Dienst­leistungszentren Ländlicher Raum verant­worteten hohen Ausbildungsniveau der Winzer hat die Konzentration auf Qua­lität den her­vorragenden Ruf, den Weine aus Rheinland-Pfalz in aller Welt genießen, be­gründet. Wein im Schloss wird in diesem Jahr wieder zur großen Bühne für große Weine aus Rheinland-Pfalz.”

Lies den Rest des Eintrages →

Rheinhessische Weinkönigin bei Qualitätsweinprüfung

April 01, 2009 Von: admin Kategorie: Allgemein

weinkoenigin

Hans Günter Breisig und Lisa Bunn

Weinköniglicher Glanz überstrahlte jetzt eine Weinprobe im Rahmen der Amtlichen Qualitätsweinprüfung in der Zentrale der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. Die Rheinhessische Weinköni­gin Lisa Bunn stattete der Prüfstelle in Bad Kreuznach einen hochherrschaftlichen Besuch ab. Die Majestät nahm dabei als Gastprüfer an einer routine­mäßigen sensorischen Überprüfung von Weinen aus dem Anbaugebiet Nahe teil, die zur Erteilung der Amtlichen Prüfnummer angestellt wurden. Sie war zuvor von Prüfstellen­leiter Hans Günter Breisig begrüßt und über die Abläufe des Prüfverfahrens informiert wor­den.

Die Repräsentantin des benachbarten Anbaugebietes hat im Folgenden Gelegenheit, Inhalte und Ablauf einer sensorischen Prüfung kennen zu lernen. Die entscheidet darüber, ob ein angestellter Wein als Qualitätswein vermarktet werden darf. Dazu muss er nicht nur zuvor einen analytischen Test bestanden haben, sondern er muss auch vor der Jury aus unabhän­gigen Weinsachverständigen bestehen. Diese bewerten jeden Wein einzeln anonym, das heißt ohne Kenntnis des Erzeugers oder Abfüllers; nur Rebsorte, Anbaugebiet, Ausbauart und Qualitätsstufe werden ihnen genannt. Lies den Rest des Eintrages →